Trauer und Solidarität für Studierende in Kenia


Anlässlich der heutigen Schweigeminute des europäischen Hochschulverbandes zum Gedenken an die 148 getöteten Studierenden der Garissa-Universität in Kenia erklärt der Allgemeine Studentische Ausschuss der Europa-Universität Viadrina seine tiefe Trauer über die Opfer und seine Solidarität mit den Mitgliedern der Hochschule. Am 2. April wurden über 700 Studierende als Geisel genommen und 148 von ihnen kaltblütig ermordet.

Wir hoffen, dass die Studierenden an der Garissa-Universität bald wieder in Sicherheit ihr Recht auf freie Bildung und freie Wissenschaft, sowie das Recht auf freie Meinungsäußerung, ausüben können. Wir halten diese Rechte für fundamental und fordern, dass diese Rechte uneingeschränkt gewährt werden. Wir stehen an der Seite aller, die unerschrocken für diese Rechte einstehen.