Populismus in Europa – Gefahr oder Korrektiv?


Am 9. Mai beteiligt sich die Volkshochschule mit einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung am Europatag. Von 17:00 bis 18:30 Uhr referieren Dr. Artur Kopka und Malisa Zobel (M.A.) von der Europa-Universität Viadrina in Raum 1.07 der Volkshochschule über „Populismus in Europa – Gefahr oder Korrektiv?“ und diskutieren anschließend mit den Gästen. Dabei werden die Ursachen für den Aufstieg des Populismus, die typischen Merkmale populistischer Politik, die für sie charakteristischen Stilmittel erläutert sowie die aktuellen populistischen Entwicklungen dargestellt, die sich heutzutage nicht nur in zahlreichen Ländern Europas, sondern auch in den USA und in der Türkei manifestieren.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit der Partnerschaft für Demokratie Frankfurt (Oder), gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Frankfurt (Oder).

GetFileAttachment.jpg

und nicht vergessen:

  1. Mai 2017 / 17 Uhr / Sowjetisches Ehrenmal auf dem Anger
    Gedenken zum 72. Jahrestag der Befreiung vom Hitler-Faschismus