Deutsch-französisch-polnische Theaterbegegnung. Die Vergangenheit heute. Nice // Frankfurt (Oder) // Gdańsk.


 

2018 ist das hundertjährige Jubiläum des Endes des Ersten Weltkrieges. Obwohl dieser „große Krieg“ ein einschneidendes Ereignis für ganz Europa war, ist die Erinnerungskultur in Deutschland, Frankreich und Polen sehr unterschiedlich.

Dies ist für uns der Anlass, das Theaterspiel zu nutzen, um gemeinsam auf die Suche nach der Erinnerung in unseren Ländern zu gehen. Auf dem Programm stehen Besuche von Museen und historischen Orten, Begegnungen und natürlich kulturelle Entdeckungen.

//

En 2018 on fête le centenaire de la fin de la première guerre mondiale. Même si cette „grande guerre“ était un évènement décisif pour toute l’Europe, la culture de la mémoire est très différente en Allemagne, France et Pologne.

C’est l’occasion pour nous d’aller ensemble à la recherche de la mémoire dans nos pays à travers le théâtre. Au programme seront des visites de musées et de sites historiques, des rencontres et bien sûr des découvertes culturelles.

//

W 2018 r. świętujemy stulecie zakończenia pierwszej wojny światowej. Choć ta „wielka wojna“ była decydującym doświadczeniem dla całej Europy – kultury pamięci w Niemczech, we Francji i w Polsce różnią się.

To dla nas okazja, żeby razem poszukać pamięci w naszych krajach i opowiedzieć o niej poprzez teatr. W programie są wizyty w muzeach, odwiedziny w miejscach historycznych, spotkania i oczywiście kulturalne odkrycia.

Weitere Infos//Informations supplémentaires//Dalsze informacje:

Flyer