Bericht von der 55. Mitgliederversammlung des freien zusammenschluss der studentInnenschaften (fzs) vom 05.08.2016 bis 07.08.2016 in Hannover


Der fzs vertritt mit seinen rund 90 Mitgliedsstudierendenschaften rund 1 Million Student*innen. Der fzs führt viele Seminare für hochschulpolitisch Aktive durch, erstellt Informationen für die Studierendenschaften oder nimmt Stellung zu bundes- und hochschulpolitischen Themen.
In Hannover trafen sich in diesem Jahr knapp 100 Studierendenvertreter*innen aus ganz Deutschland, um über aktuelle hochschulpolitische Themen, wie die „Exzellenzstrategie“, das Bundesteilhabegesetz oder über den Mutterschutz an Hochschulen zu debattieren. Weiterhin wurde der neue Vorstand für den fzs gewählt, der Haushalt bestimmt und das Arbeitsprogramm 2016/2017 festgelegt.
Neben dem langen Sitzungstagen hatten die Studierendenvertreter*innen auch Zeit sich untereinander auszutauschen, um über aktuelle Themen und Ideen zu sprechen.
Ein großer Dank geht an den AStA der Leibnitz Universität Hannover, der uns die Tage gut versorgt hat.
Weitere Informationen über die Arbeit des fzs findet ihr unter www.fzs.de